abriss - Blue Knights Germany XIX Saxonia e.V.

Besucherzaehler
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

zur
Internationalen
Homepage

Ein kurzer Blick
in die Geschichte
der Blue Knights®

Werbevideo 2013

Die Blue Knights® wurden 1974 durch Ed Gallant und Chuck Shuman mit 5 anderen Polizeibeamten als lokaler Motorradclub in Bangor im US - Bundesstaat Maine gegründet. Die Gründerväter wollten ihr Hobby Motorradfahren gern in Gemeinschaft ausüben, aber der Zugang zu den etablierten Motorradclubs gestaltete sich aufgrund des Berufes schwierig bis unmöglich. Daher entstand der Gedanke, einen eigenen Motorradclub zu gründen, der mit dem Slogan "Ride With Pride" (Fahre mit Stolz!) allen Vollzugsbeamten mit Festnahmerecht eine gemeinsame Plattform bietet.

Der Name des Vereins Blue Knights® (zu deutsch Blaue Ritter) leitete sich aus der blauen Uniform der amerikanischen Polizei und von den ritterlichen Tugenden ab, die sich in sozialem Engagement der Blue Knights® wiederspiegeln. So fließen Spendengelder beispielsweise an Projekte (lokal und überregional), die sozial oder gesundheitlich benachteiligte Menschen unterstützen.

Seit 1974 gründeten sich weitere selbständige Unterabteilungen (Chapter) in den gesamten USA, Kanada und Australien. 1989 wurde die Idee nach Europa getragen. Inzwischen gibt es die Blue Knights® in folgenden europäischen Ländern: Belgien, Dänemark, Deutschland, England, Finnland, Frankreich, Irland, Italien, Kroatien,  Luxemburg,  Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Schottland, Schweden, Schweiz,  Slowenien, Tschechien, Ungarn und Wales.

Per 01.03.2015 waren weltweit mehr als 20.000 Blue Knights® in 641 Chaptern (11 Conferences) organisiert. Der bis dato weltweit gespendete Geldbetrag (inklusive Sachspenden und gemeinnütziger Arbeit) beläuft sich auf etwa

$ 17.100.000 (USD)


Die Blue Knights® leben nach dem Motto:
"Es gibt keine Fremden
-
man trifft nur Freunde, die man bisher nicht kannte!"

_______________________________________________________________________________

Was tun und was wollen wir ?

- die Interessen von Motorradfahrern vertreten

- Förderung nationaler und internationaler Völkerverständigung

- Förderung der europäischen Idee

- das Verhältnis zwischen Bürgern und Polizei positiv fördern

- Förderung des Motorradtourensports

- Unterstützung von gemeinnützigen, mildtätigen und sozialen Einrichtungen, Organisationen und Stiftungen

- Freizeitgestaltung für unsere Mitglieder und deren Familien

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü